Seraphisches Liebeswerk Solothurn

Antoniushaus

Über uns

 

 

Das Seraphische Liebeswerk Solothurn (SLS) ist ein Verein, der auf christlicher Grundlage verschiedene Sozialwerke führt. Diese stehen besonders im Dienste von Kindern, Jugendlichen, Paaren und Familien.

 

Die Gründung erfolgte 1919 durch den Arzt Fritz Spieler, seine spätere Ehefrau Hilda Spieler-Meyer und Kapuzinerpater Florian Walker. Je nach Zeitbedürfnis und Kapazitäten des SLS wurden im Laufe der Zeit Dienste und Werke gegründet, verändert oder aufgehoben.

If you are or will be breast-feeding while you use Amoxil, check with your doctor web link The patient must be protected against self-injury and .

 

Im Zusammenhang mit dem Verein SLS entstand 1924 die franziskanische Schwesterngemeinschaft SLS, deren Mitglieder die sozialen Aufgaben des Vereins als Lebensaufgabe wählten.

 

Der Verein SLS besteht aus den Mitgliedern der Schwesterngemeinschaft, welche heute ca. 35 Schwestern zählt.

 

Das SLS beschäftigt zudem ca. 100 Mitarbeitende, welche im Angestelltenverhältnis in den verschiedenen Bereichen der Sozialinstitution wirken.